Seit über 125 Jahren
Familientradition

  • Im Jahre 1880 gründet Nikolaus Carl Larsen das Geschäft für Uhren und Schmuck in der Lange Straße 2 in Lünen.
  • 1907 stirbt der Firmengründer und sein Sohn Wilhelm Larsen übernimmt als Uhrmacher und Goldschmied das Geschäft seines Vaters.
  • 1910 wird Sohn Karl Larsen geboren.
  • 1928 wird das Geschäft von der Lange Straße 2 zur Lange Straße 12 verlegt. Die Bereiche Schmuck und Uhren werden durch die Optik erweitert. Während des Zweiten Weltkriegs wurde das Geschäftshaus weitestgehend zerstört und musste wieder aufgebaut werden.
  • Im September 1946 stirbt Wilhelm Larsen und sein Sohn Karl Larsen übernimmt das Geschäft.
  • 1947 wird Tochter Elisabeth Larsen geboren.
  • 1972 steigt Elisabeth Larsen in das Geschäft ein.
  • 1974 wird Tochter Andrea Swirinski geboren.
  • 1981 stirbt Karl Larsen. Elisabeth Larsen führt nun gemeinsam mit ihrer Mutter Martha Larsen das Unternehmen weiter.
  • Seit Dezember 1994 unterstützt Tochter Andrea Swirinski den Familienbetrieb.
  • 1995 übernimmt Elisabeth Larsen das Geschäft vollständig. 
  • 2001 verstirbt Martha Larsen.
  • Zum 1. Januar 2005 übernimmt Tochter Andrea Swirinski das Geschäft von ihrer Mutter Elisabeth Larsen. Elisabeth Larsen arbeitet weiterhin als Augenoptikermeisterin im Betrieb.
  • 2005 feiert das Schmuckfachgeschäft Larsen 125 Jahre Familientradition
  • Seit dem 1. Januar 2009 wurde der Bereich Optik eingestellt.